Präambel

  • Ein Gast ist die jeweils wichtigste Person in unserem Unternehmen
  • Er ist nicht von uns abhängig, sondern wir von ihm
  • Er bedeutet keine Unterbrechung unserer Arbeit, sondern ist ihr Inhalt
  • Er ist kein Außenseiter unseres Geschäftes, sondern ein Teil von ihm
  • Er ist niemand mit dem man sich streitet, denn niemand wird jemals einen Streit mit einem Kunden gewinnen
  • Ein Kunde ist eine Person, die uns ihre Wünsche mitteilt Unsere Aufgabe ist es, seine Wünsche zu seiner und unserer vollsten Zufriedenheit auszuführen

- Hans Heinrich - Pater im Kloster Eismar im 12. Jh.

Dabei stellen wir in den Vordergrund

  • Die fürsorgliche, angenehme Betreuung des Gastes und seines Pferdes von der Begrüßung bis zur Verabschiedung
  • Das Sehen und Erkennen der Wünsche unserer Gäste - für sich und sein Pferd
  • Akzeptanz aller Gäste und Freude über Verschiedenheit und Vielfalt - jeder ist willkommen
  • Art- und tiergerechte Unterbringung des Wanderreitpferdes (vgl. LAG-Kriterien und Empfehlungen zur tiergerechten Pferdehaltung Rheinland- Pfalz)
  • Gegebenheiten, die dem Gast einen in Unterkunft und Verpflegung stimmigen und erholsamen Aufenthalt auf der Station ermöglichen - Der Gast hat Urlaub!
  • Fachliche Beratung für die vorgesehenen Reitstrecken abgestimmt und der Kondition von Pferd und Reiter angepasst
  • Den Schutz, die Erhaltung und die Pflege der uns umgebenden Landschaft
  • Die Zusammenarbeit mit den Nachbarstationen