Datenschutzerklärung

Sehr geehrter Teilnehmer, um Ihre personenbezogenen Daten im Sinne der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) von Ihnen zu erheben, verarbeiten und nutzen zu dürfen, sind wir dazu verpflichtet, Sie über den Umfang und Zweck der Datenverarbeitung zu informieren.

Die uns zur Verfügung gestellten Daten werden ausschließlich zum Zweck der Erfüllung des mit Ihnen zu vereinbarenden Vertrags bzw. zum Zweck der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen verarbeitet und nach Beendigung des Vertrags – soweit nicht gesetzliche Aufbewahrungspflichten entgegensprechen – gelöscht. Ihre Daten werden für den Fall, dass Sie Reiseleistungen nicht nur bei uns, sondern auch bei anderen Anbietern erhalten, ausschließlich an diese Anbieter zum Zweck der Vertragsdurchführung weitergegeben, wo sie nach Beendigung des Vertrags ebenfalls gelöscht werden.

Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Artikel 15 DSGVO im Einzelnen aufgeführten Informationen.

Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung zu verlangen (Artikel 16 DSGVO). Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Artikel 17 DSGVO im Einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden (Recht auf Löschung).

Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Artikel 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, für die Dauer der Prüfung durch uns.

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten Ihrer Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Artikel 21 DSGVO).

Sie haben unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt (Artikel 77 DSGVO).

Sie können dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde im Mitgliedsstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen. In Rheinland-Pfalz ist die zuständige Datenschutzbehörde wie folgt zu erreichen: Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz, Hintere Bleiche 34, 55116 Mainz.

Verantwortlicher im Sinne der DSGVO:

Hunsrück zu Pferd e.V.

Helmut Bauer
Vorsitzender
In der Häh 2
55481 Womrath

Telefon: (06763) 4109
E-Mail:    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!